www.barb-mehrens.de / Entdecken steckt an / Darmstadt > Der Woog - "Unknown Ground"
.

Der Woog - "Unknown Ground"

Okay, nicht besonders künstlerisch, sondern eher sehr profan. Man muss es mögen, dass das Wasser wirklich trüb ist und man möchte eigentlich gar nicht wissen, wie der Grund aussieht. Ich hab' ein wenig gebraucht, bis ich mich vom Nordbad mit den Kacheln am Boden und dem Beckenrand immer in sicherer Nähe umgewöhnt habe. Auch wenn es nur mit dem sommerlichen Schwimmen zuntun hat, ich finde es passt zur Auseinandersetzung mit dem Fremden. Denn der Naturbadesee hat einen unglaublichen Reiz aber ich musste leichte Angstgefühle überwinden, weil die übliche Hallenbadsicherheit fehlt. Und ich weiß immer noch nicht, was ich mache, falls ich wirklich mal einem Fisch begegne - bei Algenkontakt kommt schon immer ne leichte Panik auf. Aber es ist einfach nur toll, mitten in der Stadt diesen See zu haben und ein wenig in eine andere Welt abtauchen zu können.

Übrigens bedeutet "Woog" im Pfälzischen Sprachraum "aufgestautes Gewässer" - hier natürlich der Darmbach. Landgraf Georg kam vor über 400 Jahren auf die Idee - er diente als Löschteich für die Bevölkerung aber auch als Fischteich für den Landgrafen. Als das schöne Jugendstilgebäude am Familienbad gebaut wurde, diente der Woog als Badesee (im Sinne von Waschen) für die Bevölkerung in der Altstadt.

(27.06.2016)